Skip to main content

Laufbänder gebraucht kaufen

Ein Laufband für zu Hause ist einfach nur klasse, denn so kann unabhängig von den Öffnungszeiten der Fitnessstudios trainiert werden, und das auch noch immer dann, wenn einem einfach der Sinn danach besteht.


Neue Laufbänder können Sie bereits in einer Preisspanne von 100 bis 2000 Euro kaufen, doch das Laufband ist eines der „wankelmütigsten“ Fitnessgeräte. Denn hier driften Qualität und Leistung so weit auseinander wie bei keinem anderen Fitnessgerät. Sicherlich sind im unteren und mittleren Preissegment „Perlen“ zu finden, die ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis aufweisen, doch generell sind die teuersten Laufbänder am besten. Genau hier sind wir auch schon an dem Punkt angekommen, denn nicht jeder möchte eine solch hohe Summe für sein Laufband investieren und denkt daher darüber nach, ein Laufband gebraucht zu kaufen.


Das Laufband ist das beliebteste Fitnessgerät

Wir wissen aus Erfahrung, dass das Laufband zu den beliebtesten Fitnessgeräten gehört und das auch zu Recht. Denn auf dem Laufband werden durchschnittlich die meisten Kalorien verbrannt. Der Grund dafür ist, dass der Körper das gesamte Eigengewicht mit seiner eigenen Muskelmasse in Bewegung bringen muss. Dadurch werden ordentlich Kalorien verbrannt, jedoch werden bei den übergewichtigen Menschen die Gelenke belastet. Aber dennoch können auch sie das Laufband einsetzen, indem sie nicht laufen, sondern zügig marschiert wird – wodurch die Belastung der Gelenke minimiert wird.

Wer Sie mit dem Workout starten möchten und über den Kauf eines Laufbandes nachdenken, dann sollten Sie die Möglichkeit in Betracht ziehen ein Laufband gebraucht zu kaufen. Dabei gehen Sie in der Regel kein Risiko ein, denn die qualitativ hochwertigen Geräte weisen eine viel längere Lebensdauer auf, als der Wunsch des Vorbesitzers, damit zu trainieren. Der Verkauf kann zweierlei Gründe haben: Es wurde ein neueres Modell angeschafft oder die Lust am Training ist komplett verschwunden.

Wie einfach ein gebrauchtes Laufband zu finden ist, das hängt davon ab, welches Modell, mit welcher Ausstattung gesucht wird. Im Allgemeinen sind die elektrischen oder mechanischen Laufbänder, die großen Anklang in der Fitnessgemeinde finden, auf dem Gebrauchtmarkt in einer großen Vielfalt vertreten. Besonders wenn Sie ein elektrisches Laufband gebraucht kaufen möchten, werden sie auf ein breites Angebot treffen.

Ansonsten können Sie auf dem Markt Laufbänder mit sämtlichen Ausstattungsmerkmalen finden und in den meisten Fällen auch ihr Wunschmodell gebraucht kaufen.


Welche Vorteile bietet der Kauf eines gebrauchten Laufbandes?

Wie wir bereits Eingangs angesprochen haben, sind qualitativ hochwertige Laufbänder teuer und somit liegt der Vorteil eines gebrauchten Laufbandes ganz klar auf der Hand: die günstigen Anschaffungskosten. Wenn Sie ein Laufband gebraucht kaufen möchten, dann können Sie durchaus je nach Merkmal des Gerätes und dem Verkäufer ein echtes Schnäppchen erzielen. Der Preis setzt sich je nach der Ausstattung des Laufbandes zusammen. So besteht die Möglichkeit ein Laufband gebraucht zu kaufen, dass eine sehr gute Qualität aufweist und einen Top-Zustand – aber nicht mehr hergestellt wird. Wenn Sie ein Auge auf ein älteres Gerät geworfen haben, dann müssen Sie allerdings mit einer geringeren technischen Ausstattung rechnen.


Die Nachteile eines gebrauchten Laufbandes

Allerdings gibt es auch Nachteile, wenn Sie ein Laufband gebraucht kaufen. Denn in den meisten Fällen ist die Garantie bereits abgelaufen und ein Privatkauf schließt eine Rücknahmepflicht aus. Auch die wahren Beweggründe des Verkäufers, warum er das Laufband verkauft, bleiben verborgen und das bedeutet, dass Sie eventuell mit versteckten Mängeln rechnen müssen.

Das heißt, dass wenn sie ein Laufband gebraucht kaufen, Sie ein gewisses Risiko eingehen und mit der Ungewissheit leben müssen, dass sie auf einem eventuellen Schaden sitzen bleiben. Hier sei angemerkt, dass der finanzielle Schaden sogar größer ausfällt, als der Kauf eines neuen Laufbandes. Wenn Sie online ein Laufband gebraucht kaufen, dann werden diese zumeist nur gegen Abholung angeboten. Somit muss hier mit einem höheren Zeitaufwand bei der Recherche gerechnet werden, um ein passendes und zugleich preiswertes Laufband in der Region zu finden.


Worauf achten beim Gebrauchtkauf?

Als Erstes muss die Frage in den Raum gestellt werden: Wo wollen Sie ihr Laufband gebraucht kaufen? Beim Händler oder von privat? Denn je nachdem von wem Sie das Laufband kaufen, gelten ganz unterschiedliche Regelungen in Bezug auf die Garantie und die Rückgabe.


Der Privatverkauf

Ein Privatverkäufer hat das Recht, die ansonsten üblichen Rechte eines Käufers auf Umtausch, Rückgabe oder Rückerstattung auszuschließen. Das heißt: Gekauft wie gesehen. Das kann im schlimmsten Fall dazu fuehren, dass ein mangelhaftes Gerät verkauft wird auf dem Sie dann sitzenbleiben. Hier heißt es also Vorsicht walten lassen und das Laufband vor dem Kauf eingehend testen. Jedoch gibt es hier eine Ausnahme: Die arglistige Täuschung. Das bedeutet, dass wenn der Verkäufer sie beim Kauf des gebrauchten Laufbands absichtlich bzw. vorsätzlich täuscht, dann gilt der Ausschluss der Gewährleistungen nicht. Doch eine solche Absicht ist in den meisten Fällen nur schwer nachzuweisen.


Der Kauf beim Händler

Wenn Sie in einem Onlineshop ihr „neues“ Laufband gebraucht kaufen, dann ist ein wichtiger Aspekt der Versand. Bei den Onlineshops gelten auch bei den gebrauchten Laufbändern diesbezüglich Regelungen. Zumeist wird der Versand von dem Verkäufer übernommen, aber es können auch für Sie zusätzliche Gebühren anfallen. Was die üblichen Rechte angeht, in Bezug auf Garantie, Rückgabe und Rückerstattung sollte die Produktbeschreibung bzw. die AGB’s des Verkäufers genau eingesehen werden.


Wo kann ein gebrauchtes Laufband gekauft werden?

Wenn Sie sich absolut sicher sind, dass sie ein Laufband gebraucht kaufen möchten, dann steht die Frage im Raum: Wo kann ein gebrauchtes und qualitativ gutes Modell erstanden werden? Das Internet bietet in diesem Fall die größte Auswahl, wobei hier bedacht werden muss, wo der Verkäufer sitzt und wie die Abholung des Laufbandes erfolgen soll/kann. Online Marktplätze wie Amazon, eBay, Fitnessmarkt.de oder auch ebay-Kleinanzeigen sowie weitere nennenswerte Portale sind die Plätze, wo gebrauchte Laufbänder gehandelt werden.


Abgesehen davon ist es auch möglich, von den Fitnessstudios ein Laufband gebraucht zu kaufen. Denn die Betreiber erneuern in regelmässigen Abständen ihr Inventar und wenn Sie dann zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind, dann können Sie ein Top-Modell zum günstigen Preis erhalten.

Ein weiterer Tipp ist es eine Suchanzeige am Schwarzen Brett der Fitnessstudios anzupinnen. Denn viele verkaufen ihr Laufband auch, da sie ins Studio gewechselt sind.

Nehmen Sie sich Zeit zum Kauf

Beim Kauf eines gebrauchten Laufbands befinden Sie sich in einer guten Position, denn der Verkauf eines solches Fitnessgerätes ist gar nicht so leicht, wie viele sich vorstellen. Selbst dann wenn der Wunsch nach dem „eigenen“ Laufband groß ist: Es gilt immer besonnen zu handeln, denn die Angebotsvielfalt ist groß. Also Zeit nehmen für den Preisvergleich und es sollten auch Erfahrungsberichte gelesen werden. Beim Kauf sollten Sie sich ausschließlich für ein Modell bzw. eine Marke entscheiden und dann ihr Laufband nur dann kaufen, wenn Sie sich zu 100 % sicher sind.